AKTUELL

2020

«MÖNSCHE UF ÄRDE»
Zehn Jugendliche des IBA Zug (Integrations-Brücken-Angebot) bringen ihre Kulturen, Musik und Tänze sowie persönliche Geschichten mit. In der Auseinandersetzung miteinander entsteht ein Tanzstück mit den Migrantinnen und Migranten sowie  vier professionellen Tänzern. Weggehen, loslassen, sich auf den Weg machen ins Unbekannte und an einem neuen Ort ankommen, etwas neues aufbauen, neue Freundschaften knüpfen. Dies haben alle gemeinsam.

Ein Projekt der Animation für Schulmusik mit:
IBA-Tanzcrew
Olfat, Farzad, Ahmed, Selam, Leticija, Angela, Bernadeth, Daniela, Violeta und Anastasia
Choreografie und Tanz
Seraina Sidler-Tall, Benjamin Lindh Medin, Anik Auer, Sheila Runa Lindauer
Leitung Choreografie Jeanine Elsener
Bigband der Kantonsschule Zug
Musik & Leitung Tobias Rütti
Jugendchöre der Musikschulen Hünenberg und Steinhausen
Leitung Jugendchöre Patricia Samaniego

Vorstellungen: 2. und 3. Dezember 2020, Theater Casino Zug


«SO»
Ein inklusives Tanzstück für drei Frauen.
Tanz: Virginia Schuler und Jeanine Elsener  
Musik: Lana Kostic
Vorstellungen:

7. Mai 2021 Tanzfest, Chollerhalle Zug
8. Juli 2021 Intermezzo, Zug

PROJEKTE

2019

«Bewegte Biografien»
Research Tanzworkshops mit dem IBA (Integrations-Brücken-Angebot), Zug

«So und nicht anders», Chollerhalle Zug
Ein inklusives Tanzprojekt von Jeanine Elsener und Massimiliano Madonna mit Lana Kostic (Sound)

«Young Dance Festival», Zug

2018

«Me, my book and us», Kulturraum Thalwil
«Der etwas andere Gast», Intermezzo Zug
«In der Nacht, wenn dein Buch erwacht», Sprachheilschule Unterägeri
«Young Dance Festival», Zug

2017

Aufnahme ins Programm «Kultur macht Schule», Aargau
«Stadt-Land», Tanzfest Zug
«Young Dance Festival», Zug

2016

«me, my book and us», Chollerhalle Zug
Gründung Verein getanzt & co.
«Herbstimpressionen», Kultroom Unterägeri
«Young Dance Festival», Zug
Pädagogin für Schulworkshops, Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps

2015

«Offline», Chollerhalle Zug und Südpol Luzern
Das Tanzfest Zug

Auswahl weiterer Produktionen:

«Neuland – eine Kulturvernetzung», Baar, Choreografie: Seraina Sidler-Tall und Tänzer
«New Work», Rotterdam, Choreografie: Piia Hörkkö (FIN)
«But you are a part of my life, as you have such an influence on my life», Rotterdam, Choreografie: Suzana Rybinova (CZE)
«Coffee & Chocolate», 3 x 1 Tanzkompanie, St.Gallen, Choreografie: Michael Jahoda (USA) und Maria Naidu (S)
«Wispers», 3 x 1 Tanzkompanie, St.Gallen, Chorerografie: Isabel Gotzkowski (USA/D)
«Waiting for...», 3 x 1 Tanzkompanie, St.Gallen, Choreografie: John Brooks (USA), Isabel Gotzkowski (USA/D), Lynn Wells (USA)